Die 12 göttlichen Strahlen

& die Präzipitation

Der Fokus des Aufstiegsprozesses und der eigentliche Gradmesser unserer spirituellen Entwicklung ist die Öffnung unseres Herzens und die Entfaltung aller Herzqualitäten. Alle Herzqualitäten der göttlichen Schöpfung sind in Form von 12 göttlichen Lichtstrahlen auf unserem spirituellen Körper gespeichert und


können im Prozess unserer Lichtkörperarbeit wieder vollkommen von uns in Besitz genommen und verkörpert werden. Wir können uns die göttliche Quelle wie eine große Zentralsonne vorstellen, die permanent ihre Energie aussendet, und dadurch die verschiedenen Dimensionen des Bewusstseins wie auch alles Leben in ihnen erschafft und erhält. Die göttliche Quelle, Vater- und Mutter Gott oder „Alles-Was-Ist“ existiert überall in zwölf Aspekten. Die Zahl Zwölf steht für Vollkommenheit. Tag und Nacht haben jeweils zwölf Stunden und wir kennen zwölf Monate und zwölf Tierkreiszeichen. Alles wird durch die Zahl Zwölf als Kreis geschlossen. Wir können uns das gesamte göttliche Bewusstsein als aus zwölf Qualitäten bestehend vorstellen, und jede Qualität entspricht einem der 12 göttlichen Farbstrahlen. Die zwölf göttlichen Strahlen stellen somit archetypische Urenergien dar; sie erschaffen und erhalten die gesamte göttliche Schöpfung.

 

Wie bereits gesagt sind die 12 göttlichen Strahlen in unserem spirituellen- oder Kausalkörper, der das Wissen und die Bewusstheit seiner Gotteinheit niemals verloren hat, wie auf einer Festplatte gespeichert. Die Aufgabe dieses Körpers besteht unter anderem darin, dem Menschen die zwölf Strahlen über die Chakren zuzuführen. Es hängt jedoch vom Zustand der Chakren und des Bewusstseins des jeweiligen Menschen ab, wie viel er von der zugeführten Energie aufnehmen kann. So besteht ein wichtiger Teil unserer spirituellen Arbeit darin, die Chakren und den Auraberich so zu klären und zu reinigen, dass wir sämtliche Strahlen aufzunehmen vermögen und somit auch alle göttlichen Aspekte, die sich in den Strahlen ausdrücken, entfalten.  Die sieben ursprünglichen Strahlen sind jeweils einem der sieben Körperchakren zugeordnet. Sie wirken auf das zugeordnete Chakra ein und erheben es auf seine höchste Schwingungsfrequenz. Die seit 1987 bekannten fünf weiteren Strahlen unterstützen die sieben Strahlen und wirken auf Körperbereiche ein, die zwischen den Chakren liegen.

 

Für die Aufnahme und Integration der 12 göttlichen Strahlen erhalten wir reichlich Unterstützung aus der geistigen Welt. So sind jedem einzelnen der Farbstrahlen jeweils ein Elohim- und Erzengel Paar zugeordnet, und ein Aufgestiegener Meister oder eine Meisterin haben die Lenkung eines der Farbstrahlen übernommen. Es gibt eine große Anzahl von Engelwesen, die jeweils einem der Farbstrahlen dienen und auch Atlantische Priester, die uns bei der Integration und Verkörperung der göttlichen Qualitäten zur Seite stehen.


Ein Großteil des Wissens über die 12 göttlichen Strahlen wurde uns durch die Literatur von Claire Avalon, Brigitte Müller und Gerold Voß zuteil.


Aus diesem Fundus an Wissen und meiner eigenen Erfahrung entstammt eine tabellarische Zusammenstellung, die die Zuordnungen der    12 göttlichen Strahlen beinhaltet.                                                                           



Die 12 göttlichen Strahlen im Einzelnen

Da sich die 12 göttlichen Strahlen auch in den Ausstrahlungen von Edelsteinen finden lassen, habe ich Ihnen die dem jeweiligen Strahl zugeordneten Edelstein als Fotografie in die nun folgende Tabelle eingefügt.

Blauer Saphier, Lapilazuli, blauer Topas ...
Blauer Saphier, Lapilazuli, blauer Topas ...

 

Der saphirblaue Strahl (1. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Kraft, Wille, Mut, Plan, Vertrauen, Glaube, Zuversicht, Schutz

Einwirkungsort: Halschakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene El Morya                     Erzengel Michael und Lady Faith                                       Elohim Herkules und Amazone

Citrin, Goldtopas, Bernstein ...
Citrin, Goldtopas, Bernstein ...

Der goldgelbe Strahl (2. Strahl)

Bewusstseinsaspekte:  Wissen, Weisheit, Erkenntnis, Verständnis, Erleuchtung 

Einwirkungsort: Kronenchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Konfuzius        Die Erzengel Jophiel und Lady Konstanze                           Die Elohim Cassiopeia und Minerva

Rosenquarz, Rubelit, rosa Turmalin ...
Rosenquarz, Rubelit, rosa Turmalin ...

Der rosafarbene Strahl (3. Strahl)

Bewusstseinsaspekte:  Liebe, Toleranz, Mitmenschlichkeit, Verzeihen, Freiheit

Einwirkungsort: Herzchakra

Geistige Helfer: Die Aufgestiegene Meisterin Lady Rowena                                                                               Die Erzengel Chamuel und Lady Charity                              Die Elohim Heros und Amorah (Orion und Angelika)

Bergkristall, Diamant, Herkimer ...
Bergkristall, Diamant, Herkimer ...

Der weiße Strahl (4. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Disziplin, Standhaftigkeit, Reinigung

Einwirkungsort: Wurzelchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Serapis Bey      Die Erzengel Gabriel und Lady Hope Hope                           Die Elohim Clair und Astrea

Grüner Smaragd, Aventurin, Jade ...
Grüner Smaragd, Aventurin, Jade ...


Der smaragdgrüne Strahl (5. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Konzentration, Wahrheit, Wahrhaftigkeit, Heilung

Einwirkungsort: Stirnchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Hilarion

Die Erzengel Rapphael und Mutter Maria                    

Die Elohim Vista und Chrystal

Rubin, Granat, Karneol ...
Rubin, Granat, Karneol ...

 

 

Der rubinrote Strahl (6. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Kraft zur Manifestation, universeller Frieden, Harmonie, (Geist-)Heilung 

Einwirkungsort: Solarplexuschakra

Geistige Helfer: Die Aufgestiegene Meisterin Lady Nada    Die Erzengel Uriel und Donna Grazia                                   Die Elohim Tranquilius und Pazifika

                                                                                

Amethyst, Sugilit, Ametrin ...
Amethyst, Sugilit, Ametrin ...

Der violette Strahl (7. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Transformation, Umwandlung, Vergebung, Hingabe                 

Einwirkungsort: Sakralchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister

Saint Germain                                                                       

Die Erzengel Zadkiel und Amethyst                             

Die Elohim Arkturus und Diana

Aquamarin
Aquamarin


Der aquamarinfarbene Strahl (8. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Entscheidungsfähigkeit, Unterscheidungsvermögen, Entscheidungsvermögen, Klarheit

Einwirkungsort: Bereich zwischen Stirn- und Halschakra Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister MahaChohan

Die Erzengel Aquariel und Lady Clarity                        

Die Elohim des aquamarinfarbenen Strahl

Wassermelonenturmalin
Wassermelonenturmalin

 

Der magentafarbene Strahl (9. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Gleichgewicht, Harmonie, Neutralität, Kommunikation vom Herzen                         

Einwirkungsort: Bereich zwischen Hals- und Herzchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Sanada            Die Erzengel Anthriel und Lady Harmony                             Die Elohim des magentafarbenen Strahls                                                                    

Gold
Gold

Der goldene Strahl (10. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Ruhe, Frieden, Wertschätzung, Fülle, Reichtum, Geborgenheit 

Einwirkungsort: Bereich zwischen Herz- und Solarplexuschakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Kuthumi             Die Erzengel Valeoel und Lady Peace                                   Die Elohim des goldenen Strahls

Rosa Koralle
Rosa Koralle

Der pfirsichfarbene Strahl (11. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Freude, Begeisterung, Selbstsicherheit, Ankommen im Lebensplan           Einwirkungsort: Bereich zwischen Herz- und Solarplexuschakra 

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Maitreya          Die Erzengel Perpetiel und Lady Peace Peace                      Die Elohim des pfirsichfarbenen Strahls

Schwarzer Opal
Schwarzer Opal

Der opalfarbene Strahl (12. Strahl)

Bewusstseinsaspekte: Endgültige Umwandlung, geistige Wiedergeburt, Wissen aus der Akasha Chronik                  Einwirkungsort: Bereich zwischen Sakral- und Wurzelchakra

Geistige Helfer: Der Aufgestiegene Meister Sanat Kumara                                                                                Die Erzengel Omniel und Lady Opalecence                         Die Elohim des opalfarbenen Strahls


Die Präzipitation

Wie Sie Ihre Wirklichkeit selbst erschaffen

Die Präzipitation ist eine der großen Lehren der Weißen Bruder- und Schwesternschaft, die beschreibt, wie Sie mit Hilfe und bewusstem Einsatz der zwölf göttlichen Strahlen Ihre Wirklichkeit erschaffen.
Von der Begrifflichkeit versteht man unter Präzipitation in der Bio- und Allgemeinchemie eine Abscheidung aus einer Flüssigkeit, die Fällung. In der Lehre der Weißen Bruder- und Schwesternschaft, beschreibt der Prozess der Präzipitation, wie aus dem Geistigen, aus dem reinen Gedanken, eine konkrete Lebenssituation erschaffen wird.

 

Um die Lehre der Präzipitation für das Erschaffen unserer Realität anzuwenden, gilt es, die Qualitäten der Strahlen in einer bestimmten Reihenfolge einzusetzen. Gelingt es uns, dies zu tun, werden wir mühelos vom bloßen Gedanken an etwas zu der Realisierung dieses Gedanken als eine konkrete Lebenssituation gelangen. Dabei beinhaltet das Einsetzen oder Aktivieren eines Strahls die Entwicklung der Qualitäten des jeweiligen Strahls hinsichtlich unseres Ziels.


 Creating Reality - Die Präzipitation in der Praxis


Ich möchte nun kurz die Präzipitationsschritte beschreiben, die es anzuwenden gilt, wenn wir für uns neue Lebenssituationen erschaffen wollen. Nehmen wir als Beispiel das Erschaffen einer neuen Arbeitssituation und nennen die Person, die dieses wünscht, Fred.



Präzipitationsschritt 1 - Saphirblauer Strahl

Als erstes gilt es den blauen Strahl zu aktivieren. Fred öffnet sich mit Hilfe des blauen Strahls zunächst einmal für Impulse, die ihm richtungsweisend neue Arbeitsmöglichkeiten eröffnen. Er entwickelt aus den Impulsen heraus seine Wünsche betreffs der neuen Arbeitssituation. Diese Wünsche wandelt er um in konkrete Absichten und Zielvorstellungen. Aus der Absicht formt er den Willen. Um in die neue Situation zu gelangen entwirft er einen Plan. Auch entwickelt er mit Hilfe des blauen Strahls den Mut, konkrete Schritte zu gehen. Er entwickelt Glaube und Vertrauen in sich selbst und seine Absichten.

 

Präzipitationsschritt 2 - Aquamarinfarbener Strahl
Unter Anwendung des aquamarinfarbenen Strahls entwickelt Fred ein klares Zielbild. Seine innere Stimme gibt ihm aufgrund der positiven Gefühle, die bei der Visualisation der neuen Arbeitssituation entstehen, ein positives Feedback auf seinen neuen Plan. Der aquamarinfarbene Strahl unterstützt Fred jetzt auch darin, eine wirkliche Entscheidung zu fällen, nämlich den innerlich gefassten Plan jetzt auch im Außen zu realisieren. Dazu legt Fred die einzelnen Schritte, die zum Ziel führen fest. Er entwickelt ein klares Unterscheidungsvermögen, welche Schritte jetzt zu gehen und zielführend sind.

 

Präzipitationsschritt 3 - Goldgelber Strahl
Nun aktiviert Fred den goldgelben Strahl. Durch ihn fließt Fred viel Führung von seinem Höheren Selbst zu. Er erhält immer neue Ideen und "Geistesblitze" , wie er sein Ziel verwirklicht. Er sammelt Informationen, recherchiert in den Medien. Auch gilt es für Fred, sich neues Wissen anzueignen, welches für seine neue Tätigkeit wichtig werden wird. Es gilt mit den bisherigen Arbeitskollegen und Chefs weise umzugehen, um sie nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen, denn dies würde nur neues Karma und Verstrickung bewirken. Fred erlernt die geistigen Gesetzte und nimmt sich gezielt die Zeit, täglich zu präzipitieren. Dazu visualisiert er, wie er sich bereits in der neuen Arbeitssituation befindet und sendet so Energien in den Äther, die Wissen, Menschen und Situationen in sein Leben ziehen, die ihm bei der Zielverwirklichung unterstützen. Auf diese Weise aktiviert er das Gesetz der Anziehung.

 

Präzipitationsschritt 4 - Magentafarber Strahl
Fred schaltet nun den magentafarbenen Strahl ein. Er weiß, dass er bis zu dem Zeitpunkt, an dem er in der neuen Arbeitssituation angelangt ist, auf seine innere Harmonie und sein inneres Gleichgewicht achten muss. Er meditiert nun regelmäßig, bittet in seinen Gebeten um Führung und Unterstützung der Geistigen Welt. Er kann im magentafarbenen Strahl die alte Arbeitssituation vollkommen loslassen und bemüht sich im Umgang mit seinen Kollegen um Neutralität, da sie sich noch seiner alten Energien bedienen, obwohl er bereits etwas vollkommen Neues ausstrahlt.

 

Präzipitationsschritt 5 - Rosafarner Strahl
Fred weiß, dass es nun den rosafarbenen Strahl der bedingungslosen (Selbst) Liebe einzuschalten hat. Dieser Strahl unterstützt ihn, bedingungslos „Ja“ zu sich selbst und seinem neuen Projekt zu sagen. Er fühlt wirkliche Freiheit das zu tun, wofür er sich entschieden hat.Mit viel Liebe konzentriert er sich auf sein neues Ziel. Auch kann er seinen bisherigen Kollegen mit Herzenswärme und Toleranz begegnen. So befreit er sich von seiner Vergangenheit und ist sogar in der Lage, Vorwürfe oder Attacken anderer zu verzeihen.

 

Präzipitationsschritt 6 - Weißer Strahl
Jetzt schaltet Fred den weißen Strahl ein. Er konkretisiert nun seinen bisher grob gefassten Plan und entwirft einen konkreten Handlungsablauf. Er schreibt Bewerbungen, stellt sich bei potenziellen Arbeitgebern vor und legt das Datum für den Ausstieg aus seiner bisherigen Arbeitssituation fest. Fred schafft jetzt auch Klarheit dem alten Arbeitgeber gegenüber und überreicht seine Kündigung. Er entwickelt Standhaftigkeit, wenn es zu Kritik oder Attacken kommt.

Gleichzeit reinigt er sich auf allen Ebenen, da sich durch die zuvor unbefriedigende Arbeitssituation viele Gewohnheiten eingeschlichen hatten, die auf allen Ebenen ihre Spuren hinterlassen hatten. Dabei wird er sich auch seiner alten mentalen und emotionalen Muster bewusst, die sich im vorangegangenen Lebensabschnitt eingeschlichen hatten und Ihn hin und wieder in der alten Arbeitssituation aus Bequemlichkeitsgründen festhalten wollen.

 

Präzipitationsschritt 7 - Smaragdgrüner Strahl
Fred weiß, dass er nun konzentriert auf sein neues Ziel sein muss und schaltet den grünen Strahl ein. Es gilt für ihn, zu seiner eigenen Wahrheit und Wahrhaftigkeit zu stehen und den ausschließlichen Fokus auf sein Ziel zu halten. Auch unterstützt ihn nun der grüne Strahl darin, seinen Körper, wie auch die Gefühle und seinen Geist zu heilen, in ihre ursprüngliche göttliche Ordnung zurückzuführen.

 

Präzipitationsschritt 8 - Opalfarbener Strahl

Der opalfarbene Strahl führt Fred nun in eine Tiefe, in der er erkennt, welche alten Muster ihn in die alte Arbeitssituation geführt und verbleiben lassen haben. Er erkennt karmische Verstrickungen und Absprachen mit Kollegen und Arbeitgeber. Durch Zugang zur Akasha Chronik erkennt seine Quialitäten, Potenziale und auch tief verborgenes Wissen. Fred erkennt seine wahre Berufung.

Durch dieses Erkennen und Versehen kommen seine Gefühle wieder ins Fließen. Alles fließt nun in die neue Richtung. Er sieht sich nun ausschließlich in der neuen Lebenssituation, erlebt so eine geistige Wiedergeburt.

 

Präzipitationsschritt 9 - Violetter Strahl
Nun aktiviert Fred den violetten Farbstrahl. Bedenken und Ängste, alte Glaubenssätze und die Erinnerung an schmerzvolle Erfahrungen kann er so transformieren und auflösen. Er vermag so, seinem Chef und anderen Kollegen aus vollem Herzen zu vergeben. Ere löst die karmischen Verstrickungen und energetischen Schnüre an Arbeitgeber und Kollegen auf.

Fred kann sich seinem neuen Lebensabschnitt jetzt vollkommen hingeben und erfährt wahre Befreiung.

 

Präzipitationsschritt 10 - Goldener Strahl
Jetzt schaltet Fred den goldenen Strahl ein, den Strahl, der die Visualisation und Präzipiatation in sich trägt. Er visualisiert jetzt täglich in einem vollkommen erfüllten Zustand seine neue Arbeitssituation, was die neue Lebenssituation beschleunigt in seinen Erfahrungsbereich bringt. Der goldene Strahl unterstützt ihn ebenso, vollkommenen inneren Frieden zu erleben, eine Stille und ein Erfülltsein. Er entwickelt ein kraftvolles Selbstwertgefühl, dass die Wertschätzung potenzieller neuer Arbeitgeber und Kunden zu sich zieht. Er fühlt sich im goldenen Strahl reich, erfüllt und geborgen, was reiche Resonanz im Außen findet.

 

Präzipitationsschritt 11 - pfirsichfarbener Strahl
Jetzt erfolgt die Einschaltung des pfirsichfarbenen Strahls. Fred entwickelt die feurige Eigenschaft der Begeisterung hinsichtlich seiner Vorhaben. Er versteht, dass nur die Freude und Begeisterung für etwas Richtschnur für sein  Handeln im Leben sein darf. Diese Begeisterung gibt ihm die Energie, die letzten Schritte auf seinem Präzipitationsweg fast mühelos zu beschreiten. Seine Begeisterung und sein Enthusiasmus für das neue Ziel begeistern auch seine potenziellen neuen Arbeitgeber und er erhält sehr viel positive Resonanz und Feedback.

 

Präzipitationsschritt 12 - Rubinroter Strahl
Fred schaltet nun den letzten Strahl im Sinne der Präzipitation ein, den rubinroten Strahl. Er erfährt einen tiefen inneren Frieden und vollkommene Zentrierung in sich selbst. In seiner Visualisation und Präzipitation erlebt er sich nun vollkommen in der neuen Lebens- und Arbeitssituation.

Alles ist nun getan und Fred kann loslassen. Aufgrund des Gesetztes der Anziehung, das besagt „wie Innen, so Außen“ zieht er die Erfüllung seiner bisherigen Bemühungen nun umgehend in sein Leben.